Martina Wagner De Gobbi

Martina Wagner De Gobbi

Physiotherapie Zur Linde

Profil

dipl. Physiotherapeutin FH

dipl. Krankenschwester AKP

Kontakt

Lindenmatt 14, 6343 Rotkreuz

Tel +41 41 530 52 42

physiotherapie-zurlinde(at)gmx.ch

physiotherapie-zurlinde(at)physio-hin.ch

Schwerpunkte

Der APM nach Penzel dient die traditionelle chinesische Meridianlehre als Behandlungsgrundlage. In der Befunderhebung wird getestet, wo eine Energiefülle oder Energieleere im Meridian besteht. Diese können für Schmerzen und Funktionsstörungen verantwortlich sein. Mit einem Metallstäbchen werden die Meridiane oder spezifische Energiepunkte innerhalb des Meridians behandelt.

Um Ihren Rücken / Rumpf zu kräftigen, um die Schulterblattstabilität einzuüben, um Ihre Beinmuskulatur aufzubauen etc. verwenden wir verschiedene Methoden wie Pilates, Klein-Vogelbach , allgemeine Übungen aber auch verschiedene Geräte und Hilfsmittel wie Balancefitpad, Balancierbrett, Bälle, Gymnastikball, Hanteln, Theraband und auch das körpereigene Gewicht. Dabei wird auf den Patienten abgestimmt geübt.

Das Bobath-Konzept ist eine therapeutische Technik für Menschen mit einer Hirnerkrankung (z.B. Schlaganfall) oder –verletztung (z.B. Schädel-Hirn-Trauma). Die Behandlung orientiert sich an der normalen (physiologischen) Bewegung. In der Befundaufnahme wird getestet, bei welchen Bewegungen Funktionsstörungen vorhanden sind und welche Muskeln durch die Hirnschädigung nicht mehr normal arbeiten. Falsche Bewegungsmuster werden durch Üben von alltäglichen Bewegungsabläufen gebahnt und geschult.

Bei der Dorn-Methode werden die Beinlängen und die Position der Darmbeingelenke und der kleinen Wirbelgelenke getestet. Gefundene Fehlstellungen werden manuell, unter aktiver Mitbewegung des Patienten, gerichtet. Zur Vorbeugung von Fehlstellungen und Erhalt der korrigierten Stellung erhält der Patient ein gezieltes Heimprogramm.

Durch Krankheiten, Traumatas (Unfälle, operative Lymphknotenentfernungen) entstandene Lymphödeme (Schwellungen) können mittels Lymphdrainage unterstützt werden. Je nach Situation benötigt es zur Unterstützung eine Bandage, damit später ein Stützstrumpf angepasst werden kann.

In der Physiotherapie werden viele unterschiedliche Methoden der Manuellen Therapie angewandt. Allen liegt zum Ziel eine physiologische (normale, gesunde) Gelenksbeweglichkeit zu erreichen. Bei uns werden die Mobilisationstechniken aus den Konzepten Cyriax, Kaltenborn-Evjenth, Mulligan und Maitland angewendet.

Innerhalb eines therapeutischen Settings ist ab und zu auch Massage erforderlich. Wir integrieren in eine Behandlung verschiedene Massagemethoden wie klassische Massage, Deep Frictions, Bindegewebetechniken und auch Reflexzonentherapie am Fuss.

Die Ultraschalltherapie ermöglicht lokal verspannte Muskeln, entzündete Sehnen und Sehnenscheiden, Faszien und Bänder auf schmerzfreie Art zu behandeln. Dabei wird über einen Schallkopf Strom in hochfrequente Schallwellen von ca. 1 MHz umgewandelt und dem Körper zugeführt.

Mögliche Diagnosen sind Tennisellbogen, Achillodynie, lokale Verspannungen, Sehnenscheidenentzündungen, Triggerpunkte, Fersensporn etc. In der Regel wird Ultraschall in die Physiotherapiebehandlung  eingebaut. Es besteht auch die Möglichkeit eine Salbe über Sonophorese in tiefere Strukturen des  Körpers zu bringen.

Über mich

Verheiratet, 3 Kinder

Philosophie

Durch meinen Ausbildungswerdegang habe ich gelernt, den Patienten ganzheitlich wahrzunehmen. Die Therapiesitzung enthält einen aktiven und passiven Anteil sowie der Aufbau eines Heimprogrammes. „Hilfe zur Selbsthilfe“ habe ich bereits als Krankenschwester angewandt. Der Patient lernt dabei seinen Körper wahrzunehmen und selbständig Massnahmen zu ergreifen, welche zur Schmerzlinderung und seiner Heilung / Linderung beitragen.

Ein tragendes therapeutisches Verhältnis ist mir sehr wichtig, denn dadurch wird der Heilungsverlauf positiv beeinflusst.

Willkommen

Unsere Physiotherapie behandelt PatientInnen aus den Fachgebieten Rheumatologie, Traumatologie, Orthopädie, Neurorhehabilitation, Lymphologie, innere Medizin und Atemphysiotherapie.

Ist es einem Klienten nicht möglich direkt in die Physiotherapie zu kommen, bieten wir bei entsprechender Verordnung auch Heimbehandlungen an.

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns doch an; es ist uns nicht möglich Termine über Email zu vereinbaren.

Therapien

In der Physiotherapie (welche vom Arzt verordnet und über die Grundversicherung der Krankenkasse abgerechnet wird) wird zuerst ein Befund erhoben. Dieser ermöglicht der Therapeutin die Probleme und deren Erscheinungsbilder zu erkennen. Bei der anschliessenden objektiven Befunderhebung wird das Verhalten und die Beweglichkeit der Gelenke, Muskeln, Sehnen und Nerven getestet. Zusammen mit dem Klienten wird das Therapieziel formuliert und von der Therapeutin ein Therapieplan erstellt. Dieser enthält therapeutische Massnahmen wie aktive und passive Bewegungstherapien, Krafttraining, Massage und ein Heimprogramm. Es werden auch nützliche Tipps für den Alltag wie Entlastungsstellungen und Lagerungen erarbeitet.

Das Heimprogramm unterstützt die Massnahmen der Therapeutin und zeigt dem Patienten auf, wie er sich selber helfen kann. Die Therapie wird stetig dem Therapieverlauf angepasst. Dabei werden diverse Übungen aus verschiedenen Konzepten angewandt (Pilates, Klein-Vogelbach, etc.). Der Dialog zwischen Patient, Therapeut und Arzt ist uns ein Anliegen.

Curriculum vitae

1992 - 1995

Schule für Krankenpflege Baldegg

1995 - 1996

Kantonsspital Aarau, als dipl. Krankenschwester AKP gearbeitet (HNO – Klinik)

1996 - 2000

Physiotherapieschule Luzern

2000 - 2001

Praxis für Physiotherapie in Oberkirch

2001 - 2003

Physiotherapie in der SSBL Rathausen

2001 - 2002

Physiotherapie Edelmann in Zug

2002 – 2013

Physiotherapie Schöngrund in Rotkreuz

2010

Bachelor – Anerkennung

Ab 2014

Aufnahme der selbständigen Tätigkeit, von Februar 2014 bis November 2018 in der «Physiotherapie im Herba Point», seit November 2018 in der «Physiotherapie Zur Linde»

Fortbildung

• Manuelle Therapie nach Kaltenborn-Evjenth

• Trainingstherapie

• Mulligan Concept (aktive Bewegungstherapie mit Gelenksmobilisation)

• Akupunktmassage nach Penzel

• FBL (Funktionelle Bewegungslehre nach KleinVogelbach)

• Integrative cranio-sacrale Therapie

• DORN-Methode und Breuss-Massage

• Weiterbildung zum Krankheitsbild Morbus Parkinson

• Diverse Kurse und Tagungen

Ärztezentrum Zur Linde

Sprechstundenzeiten

Die Spezialisten-Sprechstunden finden Sie bei den einzelnen Angeboten!

Kontakt

Ärztezentrum Zur Linde

Lindenmatt 14

6343 Rotkreuz

www.aerztezentrum-zurlinde.ch

www.spezialarzt-zurlinde.ch